Umbau Haus Perotto-Kronenberg, Zürich

Das 1928 erbaute Haus wurde total saniert und bis ins Dachgeschoss um- und ausgebaut. Die Häuser oberhalb des Abeggwegs sind berg- wie talseitig erschlossen. Es gibt zwei Haustüren, zwei Klingeln und zwei Entrees. Während die Nachbarn den oberen Eingang bevorzugen, nutzte die Bauherrschaft ausschliesslich den unteren Eingang.

So wurde der obere Eingang im Wohngeschoss aufgehoben und die ehemalige Haustür durch eine Fenstertüre ersetzt. Die nichttragende Wand zwischen Küche und Entree  wurde entfernt und die tragende Wand zum talseitigen Wohnzimmer soweit geöffnet, dass zwischen den beiden verbleibenden Räumen ein angenehmer, räumlicher Zusammenhang entstand. Auf der Talseite befindet sich neu die Wohnküche mit Sichtbezug zum Garten und Zugang. Auf der Bergseite liegt das Wohnzimmer und bietet Geborgenheit und Ruhe.

Im Schlafgeschoss wurde zu Lasten eines Teils des einen Zimmers eine Nasszelle mit Dusche, Lavabo und WC eingebaut. Zwei, einander diagonal gegenüberliegende Dachgauben bringen ganztags viel natürliches Licht in das Dachgeschoss. Es wurde als ein Raum erhalten und bildet in seiner Grosszügigkeit einen Gegensatz zur strukturell wie funktional bedingten Kleinzelligkeit der übrigen Geschosse. Warmtonig gestrichene Wände kontrastieren mit mattweissen Decken und hölzernen Bodenbelägen. Das mattglänzende Weiss des Holzwerks, Fenster, Türen, diverser Verkleidungen und der kräftigen Sockelleisten, setzt Akzente und schafft Kontrast.

Mit seinen roten Fensterläden reiht sich das dunkelgraue Haus unaufgeregt in die bunte Nachbarschaft ein.

 

Bauherrschaft | Katja und Flavio Perotto-Kronenberg
Ort | 8057 Zürich
Bausumme | CHF 600‘000.-
Zeitraum | 2014 – 2016
Kubatur | 510 m3 SIA 416
Leistungen | Projektierung, Ausführungsplanung, Bauleitung


Weitere Projekte

 

 ©2017 Bauwerkstadt AG | Design by rau | Photos by Hannes Henz & Friedemann Rieker | Impressum