Umbau Gründerzeithäuser Josefstrasse

Die bestehende Liegenschaft in zentralster Lage in Zürich, in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof, wurde in den Jahren 1881 bis 1893 als Block aus vier Häusern erbaut. Nach Überprüfung der Vorgehensmöglichkeiten inklusive der Abklärung eines Ersatzneubaus in intensiven Vorstudien wurde der projektierte Umbau zur Ausführung festgelegt.

Die wesentliche Veränderung betrifft dabei die Erschliessung des Hauses. Die vier bestehenden Treppenhäuser wurden aufgehoben und der bestehende Innenhof durch eine Überdachung und den Einbau einer grosszügigen Treppe mit Lift zum neuen, behindertengerechten Zugang für alle Wohnungen umgestaltet. Im Bereich des Daches sind durch die Aufhebung der Winde unter der Zinne geräumige Maisonette-Wohnungen entstanden, die jeweils über einen direkten Zugang zur eigenen Dachterrasse verfügen.
Die Gestaltung der Fassaden orientiert sich auch in Bezug auf die ergänzten beziehungsweise wieder hergestellten Balkone und Dachgauben am historischen Bestand. Das neue Treppenhaus kontrastiert dazu und zeigt mit dem rohen Mauerwerk der ehemaligen Innenhofwände zu Betonbauteilen und dem Duripanel der Geländer ein modernes Gesicht.

In den Wohnungen wurden im äusseren Kranz der Zimmer der bestehende Parkettboden und die Täfer an Wänden soweit möglich erhalten und revitalisiert. Im inneren Bereich wurden sämtliche Bäder und Nebenräume neu gestaltet. Die Maisonette-Wohnungen in den beiden Dachgeschossen sind hell gehalten, die Treppen zu Galerie und Terrasse, die hölzernen Stützen und auch die Küchen sind als skulpturale Elemente aufgefasst.

 

Bauherrschaft | Jean-Marc Bill
Ort | Josefstrasse 17, 8005 Zürich
Zeitraum2010 – 2014
Bausumme | CHF 10‘500‘000.-
Kubatur | 15'000 m3 SIA 416
Leistungen | Vorstudien, Projektierung, Ausführungsplanung, gestalterische Leitung


Weitere Projekte

 

 ©2017 Bauwerkstadt AG | Design by rau | Photos by Hannes Henz & Friedemann Rieker | Impressum