Umbau Haus Theiler

Nach Abklärung mehrerer Objekte in kurzen Studien fiel die Wahl der Bauherrschaft auf einen Hausteil des 1959 erbauten Doppelhauses. Das gartenseitig nach Südwesten hin abfallende Grundstück bietet eine prächtige Aussicht bis zu den Alpen.

Die Gebäudekubatur mit dem prägnanten Schnitt des Daches bleibt auch nach der thermischen Sanierung der gesamten Gebäudehülle erhalten. Im Westen wurde das Wohngeschoss um eine geräumige, teilweise gedeckte Terrasse ergänzt. Unter ihr liegt im Schlafgeschoss das neue Gartenzimmer als Erweiterung des Gebäudevolumens.
Die Struktur des Hauses und die Erschliessung sind unverändert. Insbesondere im Wohngeschoss aber wurde der Wohnraum grosszügig geöffnet und mit einem grossen Aussichts-Fenster versehen.
Mit der Erneuerung der gesamten Haustechnik ging auch der Umbau und die Neuausstattung der Bäder und der Küche einher.

Ein ruhiger Farbkanon aus beigen bis weissgrauen Tönen gibt dem Inneren des Hauses einen zurückhaltenden und entspannten Charakter.
Das Äussere zeigt einen Sandton des Putzes, der in einem feinen Spiel zum Silbergrau der Metallelemente und der abgesetzten Putzflächen zwischen den Fenstern steht.

Das Motiv der zu Bändern zusammengefassten Fenster erhält die Lesbarkeit der Verwandtschaft der beiden Haushälften trotz der intensiven Umformung mit grossen Öffnungen im umgebauten Teil des Hauses. Ebenfalls erhalten werden konnte die durchlaufende Traufkante, dies gelang durch eine intensive Begleitung und Detailsteuerung der zeitgleich durchgeführten Dachsanierung der Nachbarn.

 

Bauherrschaft | Robert Theiler
Ort | 8142 Uitikon-Waldegg
Zeitraum | 2008 – 2011
Bausumme | CHF 1‘500‘000.-
Kubatur | 700 m3 SIA 416
Leistungen | Projektierung, Ausführungsplanung, gestalterische Leitung, Bauleitung


Weitere Projekte

 

 ©2017 Bauwerkstadt AG | Design by rau | Photos by Hannes Henz & Friedemann Rieker | Impressum